Kreuzfahrten

Royal Clipper

Mitte Juni hatte ich die Möglichkeit eines der schönsten und luxuriöstesten Segelschiffe der Welt in 4 Tagen kennenzulernen - die Royal Clipper!
 
Schon der erste Blick auf "unser" Schiff im Hafen von Amalfi war wohl einzigartig! Die Anreise nach Amalfi über die Serpentinenstraße mit Blick auf diese wunderschöne Hafenstadt und dann noch dieser 5-Master im Hafen - das war eigentlich schon ziemlich "kitschig". 
 
Mit dem Tenderboot wurden wir auf die Royal Clipper gebracht. Anschließend bezogen wir sofort unsere Kabinen - und diese war schon einmal der erste "aha-Effekt" für mich - im Erwartung einer eher einfachen Kabine wurde ich komplett positiv überrascht. Die sehr geräumige Außenkabine hatte jeglichen Komfort inklusiver eigener Dusche und WC. 
 
Und schon ging es los - die Segelfahrt nach Naxos bzw. Taormina in Sizilien. Die Segel wurden gehisst - auch das muss man unbedingt einmal erlebt haben. Die Royal Clipper fährt zu 80 % unter Segeln und setzt den Moter nur selten ein.
 
Man genießt es einfach an Deck zu sein - Treffpunkt dieses Schiffes ist natürlich die Freiluft-Bar - und diese ist auch Dreh- und Angelpunkt für die Passagiere - ob am Tag beim Treffen zum Ausflug oder nach dem Abendessen. Generell sind die Wege auf so einem Schiff nicht sehr weit. Man findet sich auch sofort zu Recht und hat selten bis nie Orientierungsprobleme. 
 
Überrascht war ich auch von den beiden Pools an Deck - auch sie laden zum Relaxen ein.
Ca. 200 Passagiere finden auf der Royal Clipper Platz - bei ca. 100 Personen Personal. Also ein großer Luxus an Service ist garantiert.
 
Zu den Mahlzeiten bedient man sich in der Früh und Mittags am Buffet - am Abend wird man a-la-Carte ausgezeichnet bedient - und natürlich zur frei wählbaren Essenszeit zwischen 1900 und 2200 Uhr.
 
Die Royal Clipper hat natürlich auch den Vorteil auf Grund ihrer Größe in Häfen anzulegen bzw. zu tendern, wo große Kreuzfahrtschiffe nicht einfahren können. 
 
Während der Liegezeit hat man die Möglichkeit vom "Sportsteam" im Heck einfach ins Meer zu springen und sich auf einer der "Liegematten" treiben zu lassen oder kostenlos Wasserski zu fahren. Und natürlich darf auch ein eigener Spa- und Wellnessbereich inkl. Fitnesscenter an Bord nicht fehlen! Auch der Seegang hielt sich in Grenzen und ich war sehr positiv überrascht, nicht mehr von den Wellen zu spüren.
 
Alles in allem war es einer meiner schönsten Reisen - Ich kann es nur jedem empfehlen. 
Gerne berate ich Sie bei Interesse an so einer Kreuzfahrt - entweder mit der Royal Clipper, der Star Clipper oder der Star Flyer!
 
Sie werden die Tage auf See mit einem dieser Schiffe ganz sicher nicht vergessen. 


« Zurück zur Übersicht